Deutsch
Suchen
Zurück zu allen Blogbeiträgen

Kalibrierung des Nachtsichtsystemsensors

Kalibrierung des Nachtsichtsystemsensors

Wenn in der Umgebung keine Beleuchtungsquelle vorhanden ist, wird das System, das in modernen Fahrzeugen zu finden ist und dem Menschen die Möglichkeit gibt, in die Umgebung zu sehen, als Nachtsichtsystem bezeichnet.

Das Nachtsichtsystem färbt mithilfe lichtempfindlicher Wärmebildkameras das Bild in der Umgebung ein und ermöglicht die Erkennung von Personen und Objekten in der Umgebung.

Das Nachtsichtsystem ist in passives und aktives Sehen unterteilt. Mit dem passiven Nachtsichtsystem kann das Fahrzeug die thermischen Wesen sehen, die Wärme abgeben, wie Menschen und Tiere, während das aktive Nachtsichtsystem mithilfe des in die Umgebung abgegebenen Infrarotlichts dabei hilft, die Wesen zu erkennen, die für das bloße Auge unsichtbar sind.

Mit seinem aktiven Nachtsichtsystem kann es entfernte Objekte beleuchten, die selbst die Scheinwerfer nicht erreichen können.

Diese Systeme haben sich in der Automobilindustrie schon seit vielen Jahren einen Namen gemacht, gehören aber noch immer überwiegend zur Ausstattung von Luxusfahrzeugen.

Das System ist eine bevorzugte Funktion, da es Unfälle weitgehend verhindert. Laut Statistik passieren etwa die Hälfte der Unfälle nachts im Dunkeln, daher können diese Unfälle in einem Fahrzeug mit Nachtsichtsystem verhindert werden.

Das als NVS (Night Vision System) bezeichnete Nachtsichtsystem ist eine Funktion innerhalb des Adas-Netzwerks (Advanced Driver Support System) im Fahrzeug.

Das Adas-System, das viele Funktionen wie Nachtsicht umfasst, ist ein System, das den Fahrer in Not- und Gefahrensituationen warnen und Unfälle verhindern soll. Das Adas-Kalibriergerät wird verwendet, wenn eine der genannten Funktionen kalibriert werden muss.

Das Adas-Kalibrierungssystem mit seinem fortschrittlichen Fahrerassistenzsystem hilft dem Fahrer, die Gefahren zu erkennen, die auf der Straße auftreten können, warnt Sie mit dynamischer Kamerabeleuchtung, elektromagnetischen Sensoren und Radargeräten, insbesondere auf gefährlichen Straßen, und wenn die Gefahr einer Kollision besteht, Es ergreift Maßnahmen für den Fahrer, um eine Kollision zu vermeiden.

Für sicheres Fahren ist es sehr wichtig, in Fahrzeugen über ein fortschrittliches Unterstützungssystem zu verfügen, das seinen Namen trägt.

Und dieses System hat sich immer weiter verbreitet. Adas-System, das viele erweiterte Unterstützung bietet, wie zum Beispiel LDW (Lane Departure Warning System), AVM (Around Vision System), ACC (Adaptive Cruise Control System), BSD (Toter Winkelerkennung), RCW (Rear Collision Warning), HUD (Virtual Instrument Panel) und gleichnamige Systeme Kalibriergeräte Für detaillierte Informationen können Sie uns auf unserer Website und unter unserer Telefonnummer 08507550230 kontaktieren.

Kommentare
Schreibe Einen Kommentar Kommentarformular Schließen